lang="de"> winterreifen.de - Winterreifen, Winterkompletträder mit Stahlfelgen und Alufelgen für jedes Auto

winterreifen.de

Ihr Infoportal für Winterreifen und Winterräder

Winterreifen.de - Reifensuche

Reinf/XL   Runflat   Min-Bestand  

Alle Tage mit KÀlte, NÀsse, Frost, Schnee oder Reif, zusammen gezÀhlt ergeben: 185 Tage im Jahr sind Winterreifenwetter

Viele Autofahrer sind der Meinung, auf Winterreifen verzichten zu können, weil es ihn in vielen Teilen Deutschlands ohnehin kaum noch Winter mit Schneefall gebe. Doch nicht nur bei Schnee sind Winterreifen die bessere und sicherere Bereifung, sondern als Faustregel bereits ab Temperaturen von unter 7 Grad und gerade bei NĂ€sse. Wir haben durchschnittlich 185 Tage nasses und kaltes Wetter, Winterreifen verfĂŒgen nicht nur das spezielle Profil, sondern auch die Gummimischung sorgt dafĂŒr, dass Winterreifen nicht so schnell hart werden, dadurch bremst ein Fahrzeug deutlich besser und schneller ab.
Nehmen Sie sich jetzt die Zeit und kĂŒmmern Sie sich um Ihre Winterreifen.

Das Unfallrisiko im Winter ist um ein sechsfaches höher.

Quelle: Winterreifen Tipps 
 
 
 

 

 





Ein heutiger Fahrzeugreifen ist ein weit raffinierteres und komplizierteres Gebilde als man gewöhnlich meint. Das Problem liegt vor allem darin, dass ein Reifen gleichzeitig vollkommen gegensĂ€tzliche Eigenschaften haben mĂŒsste. Der Gummi sollte weich sein, damit er sich der Fahrbahn optimal anschmiegt und nicht springt; und er sollte hart sein, damit der Abrieb gering bleibt und der Reifen lange lebt.

Bei trockener Fahrbahn wĂ€re eine unprofilierte OberflĂ€che erwĂŒnscht, damit er voll und satt aufliegt und beim Gasgeben, Kurven fahren und Bremsen optimale Haftung bringt; fĂŒr nasse Fahrbahn muss er aber ein deutliches Profil haben, das die Wasserschicht auf der Straße durchschneidet, das Wasser aufnimmt, zur Seite presst und dadurch Aquaplaning verhindert. Zudem erwartet man von Winterreifen einen hohen Sicherheitszugewinn ohne Minderungen von Komfort und Fahreigenschaften.

Aufgabe von Reifenkonstrukteuren und Chemikern ist es, alle diese Anforderungen zu erfĂŒllen. Dazu bedarf es eines ausgeprĂ€gten Knowhows und dem Bekenntnis zu QualitĂ€tsprodukten…

Quelle: Wirtschaftsverband der deutschen Kautschukindustrie





Stellen Winterreifen bei sommerlichen Temperaturen ein Sicherheitsrisiko dar? Soll man sie bei Erreichen der empfohlenen Mindest-Profiltiefe fĂŒr Wintereinsatz (4 mm) im FrĂŒhjahr „aufbrauchen“? Ein ADAC-Vergleich

So verhalten sich neue Winterreifen:
Trockene Fahrbahn
Auf trockener Fahrbahn liegen die SchwĂ€chen reiner Winterreifen vor allem beim Bremsen. Je nach Temperatur bedeutet das bei Tempo 100 einen zusĂ€tzlichen Anhalteweg von 16 Metern. Beim Handling sind die Unterschiede nicht so extrem. Bei niedrigeren Temperaturen erreichten die Winterreifen gute Ergebnisse, bei höheren Temperaturen ließ das Grip-Niveau im Schnitt um eine dreiviertel Note nach. Mit zunehmendem Fahrzeuggewicht, etwa durch UrlaubsgepĂ€ck, zeigt sich eine deutliche Verschlechterung in der FahrstabilitĂ€t. Dies ist vor allem bei kleinen Lenkbewegungen in lang gezogenen Kurven und Autobahnausfahrten zu spĂŒren.
Auf Grund dieser deutlichen Ergebnisse sollten Winterreifen im Sommer nicht verwendet werden.
Bei den Ganzjahresreifen verhĂ€lt es sich Ă€hnlich. Der ausgewĂ€hlte Ganzjahresreifen hatte nur „bedingt empfehlenswerte“ Wintereigenschaften und kam auf trockener Fahrbahn etwas besser mit höheren Temperaturen zurecht als die Winterreifen. GegenĂŒber einem Sommerreifen birgt der Ganzjahresreifen aufgrund seines immer noch deutlich lĂ€ngeren Bremsweges ein gewisses Risiko im Sommer.

Nasse Fahrbahn
Die Untersuchungen zeigten keine großen Unterschiede der Bremsleistungen auf NĂ€sse bei verschiedenen Außentemperaturen. Winterreifen mit guten Nassbremseigenschaften liegen im Bereich der Sommerreifen, ebenso der Ganzjahresreifen.
Auf nasser Fahrbahn zeigen Winterreifen auch im Sommer nur geringe Nachteile gegenĂŒber Sommerreifen.
Fazit
Moderne Reifen sind Spezialisten fĂŒr ihre jeweilige Jahreszeit. Winterreifen zeigen auf trockener Fahrbahn deutliche Sicherheitsrisiken. Von der Verwendung in den Sommermonaten ist abzuraten. Ganzjahresreifen schneiden etwas besser ab, allerdings gibt es den absoluten Ganzjahresreifen nicht. Die wintertauglichen Ganzjahresreifen sind als Winterreifen ausgelegt, somit verhalten sie sich auch im Sommer Ă€hnlich wie Winterreifen. Ganzjahresreifen mit einer schlechteren Wintertauglichkeit stehen im Sommer besser da als Winterreifen, jedoch haben auch sie einen deutlichen Nachholbedarf auf trockener Straße. Winterreifen mit wenig Profil können in den Sommermonaten weiterhin gefahren werden, um sie wirtschaftlicher zu nutzen. Allerdings ist aufgrund der geringen Profiltiefe mit Sicherheitsrisiken bei nasser Fahrbahn zu rechnen.

Quelle: ADAC





Auch Fahrer von Allradautos mĂŒssen auf Winterreifen umrĂŒsten.





Die beste Hightech-Ausstattung versagt, wenn der Reifen nicht stimmt

Ihre grĂ¶ĂŸten StĂ€rken zeigen Winterreifen auf Schnee. Ihr tiefes ausgeprĂ€gtes Profil sorgt fĂŒr einen Verzahnungseffekt mit hoher Scherwirkung, was dem Grip zugute kommt. Und die zahlreichen Lamellen in den Profilblöcken steigern die Haftung sogar auf vereister Fahrbahn-OberflĂ€che. Am eindrucksvollsten lĂ€sst sich das am Beispiel Bremsen darstellen. Tests haben gezeigt, dass ein mit Sommerreifen bestĂŒckter Pkw aus nur 50 km/h erst nach 43 Metern zum Stehen kommt, wĂ€hrend bei aufgezogenen Winterreifen 35 Meter zum Anhalten ausreichen. Im Ernstfall schlĂ€gt in diesem Vergleich der mit Sommerreifen bestĂŒckte Wagen noch mit respektablen 22 km/h auf ein Hindernis auf.
Und da helfen ĂŒbrigens weder ABS noch ESP, denn sie stellen lediglich elektronische Helfer dar. Winterreifen ersetzen sie nicht. Sobald die Sieben-Grad-Grenze unterschritten wird, ist das Unfallrisiko sechsmal höher als im Sommer. Die beste Hightech-Ausstattung versagt, wenn die Reifen nicht den StraßenverhĂ€ltnissen angepasst werden – und das trifft auf alle Fahrzeuge ohne die ausgeklĂŒgelte Sicherheitstechnik erst recht zu.KAuch die immer wieder geĂ€ußerten EinwĂ€nde, Winterreifen seien grob-klotzige, unkomfortable, raue und laute Sohlen, sind lĂ€ngst Schnee von gestern. Moderne Winterreifen haben ein vergleichsweise geschlossenes Profil, sie sind leise und bieten einen guten Abrollkomfort. Sie können außerdem problemlos auf Alufelgen aufgezogen werden – und auch das Profil kann sich sehen lassen.

Quelle: Spiegel





Ihr Infoportal für Winterreifen und Winterräder bietet Ihnen billige und günstige Winterreifen, Kompletträder und Sonderangebote
© 2014 by winterreifen.de