lang="de"> winterreifen.de - Winterreifen, Winterkompletträder mit Stahlfelgen und Alufelgen für jedes Auto

winterreifen.de

Ihr Infoportal für Winterreifen und Winterräder

Winterreifen.de - Reifensuche

Reinf/XL   Runflat   Min-Bestand  

Es hatte große Wellen geschlagen – die Nachricht, dass in einer Zwickauer Lagerhalle Pirelli-Winterreifen im Wert von ca. 35.000 Euro gestohlen wurden. Auch wenn sich die Reifen zwei Tage spĂ€ter auf dem FirmengelĂ€nde wieder einfanden, Ă€ndert das nichts an einer Tatsache: Winterreifen und WinterrĂ€der haben inzwischen ein Preisniveau erreicht, welches eine solche Meldung durchaus als „echt“ erscheinen lĂ€sst.
 
Die GrĂŒnde fĂŒr die Preisexplosion sind weithin bekannt: gestiegene Rohstoffpreise fĂŒr Kautschuk, ausgelastete Werke der Reifenhersteller aufgrund der boomenden Konjunktur, knappe Kontingente fĂŒr die ReifenhĂ€ndler aufgrund des gestiegenen Bedarfs bei der ErstausrĂŒstung. Das alles hat zur Folge, dass die Preise bereits angezogen haben und weiterhin anziehen werden. Insider rechnen mit bis zu 30% Bewegung im Preisniveau. NatĂŒrlich nordwĂ€rts. Und das nichts nur bei Markenreifen. Wirklich gĂŒnstige Winterreifen und WinterrĂ€der gibt es – wenn ĂŒberhaupt – höchstens jetzt im Sommer. Wer wartet, zahlt drauf.
 
Und wer weiß, vielleicht erwartet uns just zur Hochsaison beim morgentlichen Zeitungslesen irgendwo eine Nachricht, wie die aus dem Zwickauer Reifenlager. Nur das es sich dann nicht um ein Betriebsversehen handelt. Sondern um Diebstahl.





Meterologisch gesehen hat der Winter noch gar nicht begonnen, da wird schon vielerorts die Fahrt zur Arbeit zur Rutschpartie. Schnee, Graupel und Frost haben auf den deutschen Straßen ein Stelldichein gegeben und zu ersten Chaos-Situationen gefĂŒhrt – vor allem, weil es immer wieder Autofahrer gibt, die sich vom Winter-Intermezzo mit Sommerreifen „ĂŒberraschen“ lassen. Ein Zustand, den der Gesetzgeber schon heute bestraft und kĂŒnftig gesetzlich verhindern will. Die konkrete Winterreifenpflicht scheint nur noch eine Frage der Zeit zu sein. Bundesverkehrsminister Ramsauer hat dafĂŒr nicht nur seinen Willen bekundet, sondern mittlerweile auch die notwendigen Schritte eingeleitet.
 
Doch auch wenn die Pflicht heute noch nicht gilt – wer sich bei den aktuell herrschenden Straßenbedingungen mit Sommerschlappen erwischen lĂ€sst, zahlt ein Bußgeld. So muß der falschbereifte Autofahrer 20 EUR Strafe berappen. Mit Inkrafttreten der Winterreifenpflicht verdoppelt sich das Bußgeld auf 40 EUR (bei einhergehender Verkehrsbehinderung 80 EUR + 1 Punkt in Flensburg).
 
Bleibt eine letztlich logische Schlussfolgerung: Wenn die Winterreifenpflicht ohnehin in KĂŒrze kommt und sich damit die Bußgelder verdoppeln, warum dann eigentlich warten. Aus sicherheitstechnischer Sicht gehören bei Temperaturen unter 7 Grad Celsius ohnehin Winterreifen bzw. WinterrĂ€der ans Auto. Wer das nicht berĂŒcksichtigt, fĂŒr den wird es ohnehin teuer. Egal, ob vorher erwischt oder nicht.
 
gĂŒnstig Winterreifen kaufen 
 
gĂŒnstig WinterkomplettrĂ€der kaufen





Wer dieser Tage den Weg zum örtlichen ReifenhĂ€ndler sucht, braucht vor allem zwei Dinge: Zeit und GlĂŒck. Zeit, da sich mit Eintreffen der ersten Schneeflocken traditionsgemĂ€ĂŸ der Reifenfachhandel zur automobilen PilgerstĂ€tte entwickelt. Und GlĂŒck deshalb, da vielerorts aufgrund der unsicheren Rechtslage (Stichwort: Konkrete Winterreifenpflicht – kommt sie? Wenn ja, wann?) Winterreifen und WinterrĂ€der so stark nachgefragt werden, dass oft nur noch chinesische Billig-Pneus zu haben sind. Kurz gesagt: Wer weiß, was er will, ist im Internet besser aufgehoben.
 
Allerdings gilt bei den InternethĂ€ndlern wie bei den örtlichen ReifenhĂ€ndlern: Nur wer rechtzeitig Winterreifen und WinterkomplettrĂ€der aufÂŽs Lager gestellt hat, kann auch welche verkaufen. Achten Sie als KĂ€ufer deshalb nicht nur auf einen gĂŒnstigen Preis und eine gute QualitĂ€t des Reifens (generell kann man mit Markenherstellern wie Continental, Dunlop oder Goodyear nicht viel falsch machen – eine gute Quelle ist der ADAC-Winterreifentest), sondern auch, ob der Reifen lieferbar ist. Hier trennt sich die Spreu vom Weizen.
 
Reine InternethĂ€ndler sind so z.B. derzeit oft nicht in der Lage, Reifen zu liefern. Klar im Vorteil sind ReifenhĂ€ndler mit Lager, die ihre Reifen gĂŒnstig im Internet anbieten. Hier stimmt dann meist alles: Preis, Leistung, Lieferzeit. Und die Warteschlange vom HĂ€ndler um die Ecke können Sie dann auch aus der Ferne bestaunen.





AlljĂ€hrlich das gleiche Spiel rund um die Osterzeit: Winterreifen abziehen, Sommerreifen aufziehen. Aber was mache ich jetzt mit den Winterreifen oder den WinterkomplettrĂ€dern? Wie lagere ich Sie am besten, damit sie in der nĂ€chsten Winterreifen-Saison noch fit sind? Schließlich ist eine falsche und unsachgemĂ€ĂŸe Lagerung ein Hauptgrund dafĂŒr, dass Reifen in der kommenden Saison nicht mehr gefahren werden können.
 
GrundsĂ€tzlich richtig ist es, die Winterreifen trocken, kĂŒhl und dunkel zu lagern. Das sind die Idealbedingungen, mit denen die Gummimischung des Reifens möglichst lange im grĂŒnen Bereich bleibt. WĂ€rme und Licht machen den Reifen porös. Dreck, Feuchtigkeit und Öllachen zersetzen das Gummi und können die Reifen elementar schĂ€digen.
 
WĂ€hrend KomplettrĂ€der ruhig als Satz ĂŒbereinander gestapelt werden können, sollten Reifen ohne Alu- oder Stahlfelgen hĂ€ngend oder stehend gelagert werden. Entsprechende Vorrichtungen sind im Reifenhandel erhĂ€ltlich. Wer es einfach möchte, kann seinen Reifensatz zum oftmals gĂŒnstigen Paketpreis beim örtlichen ReifenhĂ€ndler einlagern. Dann kann man sicher sein, dass die WinterrĂ€der auch in der nĂ€chsten Saison topfit sind.
 
Übrigens, wer im nĂ€chsten Winter neue Winterreifen oder WinterkomplettrĂ€der braucht – jetzt ist die Zeit gĂŒnstig, um sich mit preiswerten Reifen einzudecken. Selbst Testsieger wie der Continental WinterContact sind jetzt zum SchnĂ€ppchen-Preis erhĂ€ltlich.





Schnee adĂ© – so könnte das Fazit der letzten Woche lauten. Aber noch immer besteht eine reelle Nachtfrostgefahr und Autofahrer fragen sich verunsichert mit Blick auf den glitzernden Asphalt am Morgen: Wann ist der richtige Zeitpunkt fĂŒr den Wechsel von Winterreifen auf Sommerreifen?
 
Fakt ist: Bei Temperaturen unter ca. 7 Grad Celsius ist die Gummimischung der Sommerreifen so hart, dass in Grenzbereichen nicht genĂŒgend Grip auf die Straße gebracht werden kann. Das gilt auch auf einer trockenen Piste. VerstĂ€rkt wird dieser Effekt auf Schnee und Schneematsch. Gerade hier erzielen vor allem Winterreifen von Markenherstellern wie Continental, Dunlop oder Goodyear mit ihrem im Labor und in der Praxis ausfĂŒhrlich getesteten Profil und der ausgeklĂŒgelten Lamellenstruktur des Reifens ein optimales Ergebnis und sorgen so fĂŒr deutlich mehr Sicherheit im Straßenverkehr.

Daraus folgt die Erkenntnis: Lieber den FrĂŒhling noch ein StĂŒck weit kommen lassen und erst dann wechseln, wenn die Temperaturen kontinuierlich die 7 Grad-Marke ĂŒbersteigen.
 
Noch ein Tipp zum Abschluss. Gerade jetzt sind die Straßen oft nass. Auf diesem Untergrund konnten im aktuellen ADAC-Test der Goodyear UltraGrip 7+ und der Dunlop SP Wintersport 3D ĂŒberzeugen. Beide Reifen wurden auch im Gesamtergebnis mit einem „besonders empfehlenswert“ ausgezeichnet und sind als Satz Winterreifen sowie als WinterkomplettrĂ€der gĂŒnstig erhĂ€ltlich.





Ihr Infoportal für Winterreifen und Winterräder bietet Ihnen billige und günstige Winterreifen, Kompletträder und Sonderangebote
© 2014 by winterreifen.de