lang="de"> winterreifen.de - Winterreifen, Winterkompletträder mit Stahlfelgen und Alufelgen für jedes Auto

winterreifen.de

Ihr Infoportal für Winterreifen und Winterräder

Winterreifen.de - Reifensuche

Reinf/XL   Runflat   Min-Bestand  
wir haben einen Kia Sportage III Facelift mit RDKS-Sensoren getestet

Reifen Schreiber RDKS/TPMS Sensoren-Test Kia Sportage III SL/SLS Facelift ab Bj. 03/14

Bei unserem neuesten RDKS-Test haben wir den neuen Kia Sportage III SL/SLS Facelift, der seit MĂ€rz diesen Jahres auf dem Markt ist, unter die Lupe genommen. Das Fahrzeug verfĂŒgt serienmĂ€ĂŸig ĂŒber aktive Reifendruckkontrolle per RDKS/TPMS-Sensor von TRW.

Der Test wurde in 5 Schritten durchgefĂŒhrt:

  1. Zuerst haben wir 4 Uni-Sensoren des Herstellers Cub mit der entsprechenden Software fĂŒr dieses Modell programmiert und in neue WinterrĂ€der montiert. Da das Anlernen der neuen Reifendrucksensoren mit dem Cub Sensor Aid aufgrund fehlenden OBDII-Anschlusses noch nicht durchgefĂŒhrt werden kann, haben wir die WinterrĂ€der mit den neu programmierten Sensoren aufs Fahrzeug montiert und Probe gefahren. Der „Selbstanlerntest“ bestĂ€tigte die uns bekannte Information, dass die Sensoren ohne anlernen ĂŒber OBD nicht funktionieren.
  2. Im zweiten Schritt wurden die IDs der Originalsensoren mit dem Cub Sensor Aid ausgelesen und auf die Cub-Sensoren programmiert, d.h. der Originalsensor wurde „geklont“ und damit der Fahrtest mit den WinterrĂ€dern erneut durchgefĂŒhrt. Der Bordcomputer hat die „geklonten“ Cub Sensoren sofort wie seine ursprĂŒnglichen, gespeicherten RDKS-Ventile erkannt.
  3. Nach den Ergebnissen des Cub-Uni-Sensor Tests haben wir diesen mit dem Sens.it von Alligator erneut durchgefĂŒhrt. Zuerst mit dem „klonen“ der Originalsensor ID – der Klonevorgang funktionierte einwandfrei, das Fahrzeug konnte allerdings mit den neu programmierten Sensoren nichts anfangen.
  4. Anschließend wurde der Test mit 4 Alligator Sens.it erneut durchgefĂŒhrt, die wir mit der von Alligator fĂŒr dieses Modell vorgegeben Software programmiert haben. Wie zu erwarten war, haben die neu programmierten Alligator-Sensoren nicht mit dem des Fahrzeug kommuniziert.  Die Montage und Probefahrt mit WinterrĂ€dern auf dem Fahrzeug ergab auch mit dem Sens.it kein Selbstanlernen der RDKS-Sensoren.
  5. Zum Schluss wurden 4 Cub-Sensoren wie im ersten Schritt neu programmiert, mit WinterrĂ€dern verbaut und das Fahrzeug zum anlernen der RDKS-Sensoren ĂŒber die OBDII-Schnittstelle zum Kia-HĂ€ndler gebracht. Das Reifendruckkontrollsystem funktionierte danach mit den von uns programmierten Cub-Sensoren fehlerfrei.

Witzigerweise kann der Bordcomputer des Kia Sportage lediglich 4 Sensor-IDs speichern. Die OriginalrĂ€der, welche wir zum Test vom Fahrzeug abgebaut hatten, mussten danach ebenfalls beim Kia FachhĂ€ndler wieder neu angelernt werden… was bedeutet, dass das Fahrzeug mit neu erstellten Sensoren immer zum Kia-HĂ€ndler zum Einlesen ĂŒber OBD muss (auch 2x jĂ€hrlich nach jedem Radwechsel!!) . Beim „klonen“ der Originalsensor-IDs hingegen nicht, da im Grunde genommen nur ein Duplikat der vorhandenen Sensor-ID erstellt wird, und das Fahrzeug diese als bereits gespeicherte ID wiedererkennt.

Satz TestrÀder mit Winterreifen mit den CUB-RDKS-Sensoren

Kia Sportage III Facelift mit programmierten Cub RDKS/TMPS Reifendrucksensoren

 

**********************UPDATE***********************

Ein erneuter Test mit einem Kundenfahrzeug zeigte, dass der Kia Sportage Facelift doch eine autolearn-Funktion besitzt. Die Anlernphase dauert im Gegensatz zu anderen Herstellern etwas lĂ€nger, d.h. eine Fahrt von ca. 15-30 min und ungefĂ€hr 30km sind notwendig, dass das Fahrzeug die neuen RDKS-Sensoren erkennt. Die Sensoren dĂŒrfen NICHT ĂŒber das original KIA Anlern-Tool (GDS) angelernt werden, denn danach funktionieren die generierten Sensoren nicht mehr!

 





Ihr Infoportal für Winterreifen und Winterräder bietet Ihnen billige und günstige Winterreifen, Kompletträder und Sonderangebote
© 2014 by winterreifen.de